Aufbau der Testobjekte


Sämtliche Testobjekte basieren auf dem CMS WordPress, das hauptsächlich zur Erstellung von Blogs verwendet wird. Als Theme wird das kostenlose Theme How-To-Earn Blog WordPress Theme verwendet. Es werden insgesamt vier aufrufbare URLs pro Domain erzeugt:

  • http://www.geldverdieneninternetX.com/
  • http://www.geldverdieneninternetX.com/paidmails/
  • http://www.geldverdieneninternetX.com/partnerprogramme/
  • http://www.geldverdieneninternetX.com/blog/

Die ersten drei URLs enthalten Texte, die mit Hilfe des Article Wizards erzeugt werden. Die beiden zusätzlichen URLs /paidmails/ und /partnerprogramme/ stellen eine themenrelevante Ergänzung zum Hauptinhalt dar. Hinter /blog/ verbirgt sich die Blogging-Funktionalität von WordPress. Diese ist für die Case Study jedoch nicht von Bedeutung. Der visuelle Aufbau ist in der folgenden Abbildung dargestellt.

Aufbau eines Testobjektes

Aufbau eines Testobjektes

Plugins

WordPress lässt sich in sehr kurzer Zeit installieren und bietet sowohl von Haus als auch durch die große Menge an Plugins eine Vielzahl an Optimierungsmöglichkeiten. Die verwendeten Plugins, die einen direkten Einfluss auf die OnPage-Optimierung besitzen, werden im Folgenden genannt:

Google XML Sitemaps

Das Google XML Sitemaps Plugin erstellt eine XML Sitemap für Google. Durch die Erstellung von XML Sitemaps kann die Indexierungszeit von neuen Seiten durch ein schnelleres Crawlen reduziert werden.

Platinum SEO Pack

Das Platinum SEO Pack Plugin ermöglicht diverse SEO-relevante Konfigurationen für den kompletten Blog sowie individuelle Seiten. Dieses Plugin wird vor allem dazu eingesetzt, individuelle Titel und Meta Descriptions für einzelne Seiten zu erstellen.

RSS Includes Pages

WordPress Blogs stellen von Haus aus einen RSS Feed zur Verfügung. Dieser umfasst jedoch nur die als Artikel (auch Post genannt) gekennzeichneten Inhalte. Durch das RSS Includes Pages Plugin werden auch statische Seiten (sogenannte Pages) vom RSS Feed erfasst. Diese Anpassung ist hilfreich, da RSS Verzeichnisse zum Linkbuilding verwendet werden und diese damit auch Backlinks zu den statischen Seiten generieren.

WP Permalauts

WordPress bietet die Möglichkeit, die URL Struktur der einzelnen Seiten anzupassen. Da die URL ein OnPage-Faktor ist, werden hier sprechende URLs gewählt. Falls diese nicht individuell angepasst werden, entsprechen sie dabei dem Titel einer Seite. In der Standardkonfiguration werden deutsche Umlaute dabei entweder entfernt oder auf lediglich einen Buchstaben gekürzt. Durch das WP Permalauts Plugin werden Umlaute durch ihre korrekte Darstellung ersetzt (ä » ae, ö » oe, ü » ue, ß » ss).

Yoast Breadcrumbs

Das Plugin Yoast Breadcrumbs ermöglicht die Darstellung einer Breadcrumb Navigation. Dadurch werden Crawlebility und Usability der Seiten verbessert.

OnPage Faktoren der Testobjekte

In der folgenden Abbildung werden einige Daten der Testobjekte tabellarisch dargestellt um deren Vergleichbarkeit zu belegen. Die Daten beziehen sich jeweils auf Faktoren der OnPage Optimierung der Startseite und werden pro anvisiertem Keyword festgehalten. Dazu werden folgende Kennzahlen verwendet:

Title
Auftreten aller Keywords im Seitentitel
#
Anzahl der Vorkommen des Keywords insgesamt im Text
Kwd
Keyword Density dieses Keywords. Bei Keywords, die aus mehr als einem Wort bestehen, werden jeweils die entsprechenden n-grams bzw. shingles betrachtet. Als Grundlage werden die  Werte des Tools SEO Quake verwendet.
#h1
Anzahl der Vorkommen des Keywords in Überschriften 1. Ordnung
#h2
Anzahl der Vorkommen des Keywords in Überschriften 2. Ordnung
\#h3
Anzahl der Vorkommen des Keywords in Überschriften 3. Ordnung
#Bilder
Anzahl der Vorkommen des Keywords in alt-Texten von Bildern
#Listen
Anzahl der Vorkommen des Keywords in Listen
#f/k
Anzahl der Vorkommen des Keywords in fetter oder kursiver Markierung

Nicht enthalten sind OnPage-Faktoren, die sich entweder nicht konkret messen lassen, oder deren Einfluss unwahrscheinlich, stark umstritten oder vermutlich zu gering ist. Dazu gehören zum Beispiel:

  • LSO Kriterien
  • Meta Description
  • Meta Keywords
  • Text-Code-Ratio
  • Verlinkungen zu externen Seiten
  • Vorkommen der Keywords in anderen als den oben genannten HTML-Tags
  • Ladezeit der Seite
Auswertung der OnPage Faktoren der Testobjekte

Auswertung der OnPage Faktoren der Testobjekte

Setup

Als Basisplattform wird eine WordPress µ Installation gewählt. Dabei handelt es sich um ein WordPresssystem, das multiuserfähig ist. Insbesondere können dabei sämtliche Domains auf die gleichen Core-, Template- und Plugin-Dateien sowie die gleiche Datenbank zurückgreifen, so dass der administrative Aufwand verringert wird. Im Falle der Datenbank werden für die einzelnen Domains unterschiedliche Tabellenpräfixe vergeben um eine Unterscheidung zu gewährleisten. Die Einrichtung der einzelnen Domains inklusive Inhaltserstellung und Konfiguration der Plugins wurde am Samstag, 26. März 2011 vorgenommen.

Die Voraussetzung für die Durchführbarkeit dieser Studie ist die Aufnahme der Testobjekte in den Index von Google. Dafür wurden zwei Maßnahmen ergriffen:

  1. Erstellung eines Accounts für die Google Webmaster Tools
  2. Anpingen der einzelnen URLs

Erstellung eines Accounts für die Google Webmaster Tools

Es wurde ein neuer Account in den Google Webmaster Tools angelegt, dem die fünf neuen Domains hinzugefügt wurden. Dies stellt zwar ein gewisses Risiko dar, da Google damit eine klare Zuordnung des Domainbesitzers vornehmen kann, gleichzeitig ist eine Abstrafung jedoch unwahrscheinlich, denn zum einen ist die Anzahl der Domain nur gering und zum anderen sind die Domains weder untereinander verlinkt noch linken sie auf eine gemeinsame externe Seite. Es liegt also im Wesentlichen kein Verstoß der Google Webmaster Guidelines vor.

Die Google Webmaster Tools ermöglichen das explizite Einreichen einer Sitemap für jede Domain und zeigen zusätzlich die übermittelten und indexierten URLs an. Außerdem liefern sie zusätzliche Informationen zu einer Domain, wie zum Beispiel die extrahierten Keywords, die einen Einblick in die Einstufung einer Domain seitens Google zeigen. Weiterhin wird angezeigt, für welche Suchanfragen eine Domain in den SERPs aufgetaucht ist. Falls die Testobjekte kein Ranking zu den anvisierten Keywords erreichen können, kann somit zur Not eventuell auf ein anderes, gemeinsames Keyword ausgewichen werden, das sich aus den oben erwähnten Suchanfragedaten extrahieren lässt.

Anpingen der einzelnen URLs

Die einzelnen URLs (genauer die Domains ohne Pfadangabe) wurden von dem Ping-Dienst http://www.pingler.com/ angepingt. Dadurch wurden Pings an diverse Crawlerdienste abgesetzt, so dass die Zeit bis zur Indexierung verringert wird. Bei diesem Vorgang ließ sich ein Muster erkennen, das an Hand des folgenden Logfile-Auszugs erläutert wird:

66.249.72.20 - - [26/Mar/2011:15:25:45 +0100]
"GET /robots.txt HTTP/1.1" 200 86 "-"
"Mozilla/5.0 (compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html)"
66.249.72.20 - - [26/Mar/2011:15:25:45 +0100]
"GET /sitemap.xml.gz HTTP/1.1"' 200 799 "-"
"Mozilla/5.0 (compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html)"

Der Googlebot hat also zuerst die Datei robots.txt abgerufen. In dieser Datei ist neben eventuellen Zugriffsbeschränkungen auch die Lokation der Sitemap vermerkt. Diese wurde direkt im darauffolgenden Request abgerufen. Dieses Verhalten hat sich auf allen Domains exakt wiederholt.

Am darauffolgenden Tag um 23.00 Uhr waren die Startseiten aller Domains im Index von Google zu finden. Dies wurde mit dem Suchoperator site: (zum Beispiel mit http://www.google.de/search?q=site\%3Ageldverdieneninternet1.de) geprüft. Ein Ranking für eines der anvisierten Keywords konnte bei keiner der neuen Domains festgestellt werden.

«« Überwachung der Rankings

Start der Studie »»


Be social - Share what you like :)

Über MySEOSolution

MySEOSolution stellt Informationen und News zur Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung und bietet SEO Tools für diverse SEO relevante Tasks (Texterstellung, Linkbuilding, etc.) an.

Experimente