Artikelverzeichnisse


Artikelverzeichnisse erlauben die Veröffentlichung von selbst geschrieben Artikeln. Als Gegenleistung für den gelieferten Content werden durchschnittlich zwei Backlinks pro Artikel gestattet. In den Jahren 2007 und 2008 wurden Artikelverzeichnisse großflächig abgestraft, in dem sie zum einen an Sichtbarkeit verloren haben und zum anderen einen teilweise großen PageRank Verlust hinnehmen mussten. Als einer der Hauptgründe wird der große Anteil an Duplicate Content genannt, der dadurch entstand, dass viele Webmaster identische Artikel in verschiedenen Portalen veröffentlicht haben.

Es gibt diverse Artikelverzeichnisse, die keine Registrierung erfordern. Diese sind jedoch in der Minderheit. Neben der (einmaligen) Registrierung sind die folgenden Informationen pro Eintrag gefordert:

  • Titel
  • Artikeltext inklusive Backlinks (durchschnittlich mehr als 250 Wörter)
  • Stichwörter/Tags
  • Kategorien

Linkqualität

Artikelverzeichnissen bestehen meist aus einer Menge von Kategorien. Auf den Kategorieseiten werden die Artikel selbst verlinkt, wobei es hier ab einer bestimmten Anzahl eine Unterteilung in mehrere Unterseiten gibt. Die Linkdistanz zur Startseite beträgt somit durchschnittlich zwei bis drei Ebenen. Die einzelnen Artikel werden nur über diese Kategorieseiten intern verlinkt, was in einer schlechten internen Verlinkung resultiert.

Positiv ist hingegen, dass eine fast vollständige Kontrolle über den Inhalt der linkgebenden Seite besteht und auch die Anzahl und Art externer Links im Content selbst bestimmt werden kann. Dieser Fakt ist entscheidend bei dem Aufbau von Backlinks für die in Artikelverzeichnissen veröffentlichten Beiträge, denn damit lässt sich sicherstellen, dass vorrangig die eigenen Backlinks gestärkt werden.

Artikelverzeichnisse werden fast ausschließlich zu SEO Zwecken eingesetzt und sind aus diesem Grund als manipulative Linkbuilding Maßnahme zu bewerten.

Gesamtbewertung: mittel

Manueller Aufwand

Der Hauptaufwand liegt in der Erstellung des Contents, da in der Regel mindestens 250 Wörter erforderlich sind. Da Duplicate Content ein wahrscheinliches Abstrafungskriterium darstellte, verlangen viele Artikelverzeichnisse außerdem, dass eingereichte Artikel auf keiner anderen Seite publiziert werden.

Die erforderlichen Schritte zur Eintragung bestehen in der Regel aus Accountregistrierung, Accountverifizierung, Login und Ausfüllung des entsprechenden Eintragungsformulars. Viele Verzeichnisse erfordern eine Freischaltung der Artikel im Zusammenhang mit der Prüfung des Inhaltes und etwaigem Duplicate Content.

Gesamtbewertung: hoch

Automatisierbarkeit

Der Großteil der Artikelverzeichnisse beruht auf modifizierter Standardsoftware von WordPress, Joomla und Drupal. Bei der Registrierung neuer Accounts muss außerdem häufig ein Captcha gelöst werden. Eine zusätzliche Herausforderung stellen Artikelverzeichnisse mit Freischaltung dar.

Gesamtbewertung: mittel

«« Bewertungskriterien

Social Bookmarks »»


Be social - Share what you like :)

Über MySEOSolution

MySEOSolution stellt Informationen und News zur Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung und bietet SEO Tools für diverse SEO relevante Tasks (Texterstellung, Linkbuilding, etc.) an.

Experimente