Interne und externe Verlinkung


Mit dem Aufbau einer Webseite zu einem bestimmten Thema kann es gut sein, dass sich überschneidende Unterthemen auf verschiedenen Unterseiten behandelt werden. In diesem Zusammenhang sollte man unbedingt Gebrauch von der internen Verlinkung der eigenen Webseite machen. Das hilft zum einem dem menschlichen Benutzer, weil er sich über ein angrenzendes Thema weiter informieren kann, und hat zum anderen auch einen positiven Effekt für das Ranking in Suchmaschinen (für beide Unterseiten).

Für die Unterseite, die angelinkt wird, ergibt sich ein Vorteil, weil ihr auf diese Weise Linkpower zufließt. Der positive Effekt ist also direkt mit dem bekannten PageRank Prinzip verknüpft. Die maximale Effizienz ergibt sich dabei, wenn als Linktext das Keyword gewählt wird, für das die angelinkte Seite ranken soll. Aber auch die Unterseite, auf der der Link platziert ist, wird positiv im Ranking beeinflusst, denn Google bewertet auch die ausgehenden Links einer Webseite. Man spricht dabei generell von Good Neighborhood und Bad Neighborhood.

Good Neighborhood

Unter der „guten Nachbarschaft“ versteht man verlinkte Webseiten, die sich durch positive Eigenschaften auszeichnen. Man kann die Beurteilung von „positiv“ dabei auf zwei Arten vornehmen. Zum einen kann man als Mensch entscheiden, ob eine Webseite qualitativ hochwertige Informationen enthält und diese benutzerfreundlich aufbereitet sind. Zum anderen kann man sich auf eine Beurteilung der Suchmaschinen stützen. Diese spiegelt sich im Ranking wider. Sucht man also zu dem Thema, über das man gerade berichtet, nach weiteren Informationen bei Google, so bieten die SERPs einen guten Anhaltspunkt dessen, was Google als „gute Nachbarschaft“ betrachtet.

Bad Neighborhood

Eine Webseite kann negativ beeinflusst werden, wenn auf ihr gegen die Google Webmaster Guidelines verstoßen wird. Das kann zum Beispiel durch das mutwillige Verstecken von Texten oder durch den Einsatz von Spamtechniken der Fall sein. Gleiches gilt für infizierte Webseiten. Diese sogenannten Bad Sites werden zum einen selbst im Ranking herabgestuft und haben gleichzeitig einen negativen Effekt auf das Ranking der Seiten, die zu ihnen verlinken.

Fazit

Google setzt nach eigenen Angaben immer den Benutzer in den Mittelpunkt. Es führt generell zu einer guten User Experience, wenn eine Webseite auf weitere, relevante Informationen verlinkt, wohingegen deplatzierte Links zu themenfremden Inhalten entweder einfach ignoriert werden oder im schlimmsten Fall einen negativen Effekt haben.

Es sollte daher Gebrauch von relevanter interner und externer Verlinkung gemacht werden, aber bei externen Links mit Vorsicht bezüglich schlechter Nachbarschaft vorgegangen werden.

«« Keyword Proximity und Keyword Positioning

Semantische Relevanz »»


Be social - Share what you like :)

Über MySEOSolution

MySEOSolution stellt Informationen und News zur Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung und bietet SEO Tools für diverse SEO relevante Tasks (Texterstellung, Linkbuilding, etc.) an.

Experimente