Linkbuilding Studienarbeit + Fallstudie veröffentlicht


linkbuilding-studienarbeit

Es ist inzwischen knapp sechs Monate her, dass ich meine erste Studienarbeit zum Thema SEO hier veröffentlicht habe. Im Zuge meines Studiums werden jedoch zwei Studienarbeiten verlangt und die zweite wurde im Juni zur Bewertung eingereicht.

Das Thema lautet „Linkbuilding – Theorie und Praxis“ und schließt sich damit nahtlos an das Ende der ersten Arbeit an. Die Arbeit wurde mit 1.1 bewertet und gibt neben einem Update zum Status Quo des Linkbuildings in der Theorie auch einen Einblick in die Praxis in Form einer Fallstudie zum Linkaufbau.

Auch zu dieser Studienarbeit gibt es eine HTML Variante (erreichbar unter Linkbuilding), in der ich die einzelnen Kapitel entsprechend leser(- und suchmaschinen)freundlich aufbereitet habe.

Inhalt der Studienarbeit

Die Ausarbeitung beginnt mit einem Vergleich verschiedener Rankingfaktoren aus den Jahren 2009 und 2011. Da sich die Algorithmen der Suchmaschinen stetig weiterentwickeln, ändert sich auch die Gewichtung einzelner Faktoren. Außerdem kommen neue Rankingsignale hinzu während andere verschwinden oder an Bedeutung verlieren.

Im Kapitel Penalties – Abstrafungen durch Google wird eine Übersicht zu Abstrafungen bzw. Penalties einzelner Unterseiten oder ganzer Domains durch Google gegeben. Da es sich beim Linkbuilding generell um eine Tätigkeit handelt, die allein mit dem Ziel durchgeführt wird, das Ranking einer Webseite zu verbessern, gehen nicht alle Linkbuilding Maßnahmen konform mit den Google Webmaster Guidelines. Dadurch kann es zu sogenannten Penalties kommen, die sich in der Abstrafung einer Webseite äußern.

Im Kapitel Linkbuilding Methoden in der Praxis werden in der Praxis häufig verwendete Linkbuilding Maßnahmen eingeführt und anhand eines Bewertungsschemas evaluiert.

Den Abschluss der Arbeit bildet eine Fallstudie im Bereich Linkbuilding, bei der eine Reihe von Webseiten über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten mit bestimmten Linkbuilding Maßnahmen optimiert und die Ergebnisse überwacht werden.

Ziel der Arbeit

Das Ziel dieser Arbeit ist zum einen eine theoretische Einführung in das Gebiet des Linkbuildings inklusive aktuellem Stellenwert, möglichen Gefahren und praktisch anwendbaren Linkbuilding Maßnahmen. Zum anderen sollen die theoretischen Aussagen in einem praktischen Umfeld erforscht werden. Gerade im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sind praktische Fallstudien im Bereich des Linkbuildings auf Grund der Vielzahl von Einflussfaktoren und der Komplexität der Versuche nur selten öffentlich anzutreffen.

Zusammenfassung der Ergebnisse der Fallstudie

Von besonderem Interesse sind wahrscheinlich die Ergebnisse der Linkbuilding Fallstudie, die ich an dieser Stelle noch einmal in Kürze zusammenfassen möchte.

Aufbau der Studie

Insgesamt wurden sechs unterschiedliche Domains projektiert und mit verschiedenen Linkbuilding Maßnahmen bearbeitet. Eine der Domains exisiert bereits seit dem Jahr 2002 und befindet sich seit 2007 in meinem Besitz. Die anderen Domains wurden frisch registriert. Bezüglich der OnPage Faktoren (Keyword Density, Titel, etc.) wurden soweit wie möglich identische Werte verwendet. Die Projektierung der neuen Domains fand am 27.03.2011 statt und die Linkbuilding Maßnahmen wurden vom 24.04.2011 bis 21.05.2011 durchgeführt.

Keywords

Die anvisierten Keywords lauteten:

  • Geld verdienen im Internet
  • Geld im Internet verdienen
  • Im Internet Geld verdienen
  • Online Geld verdienen
  • Geld verdienen online

Backlinkquellen der Domains

Zwei der Domains wurden mit mehreren Backlink-Quellen versorgt:

http://www.geld-im-internet.de/
Die Domain existiert bereits seit 2002 und rankte bereits für alle Keywords in den Top 100. Die Domain wurde jedoch bisher (vor allem im Jahr 2008) nur stiefmütterlich mit Blogkommentaren, Social Bookmarks und einigen wenigen schwachen Tauschlinks gepusht.
http://www.geldverdieneninternet1.de/
Die Domain wurde neu registriert und dient vor allem dazu, einen Vergleich mit http://www.geld-im-internet.de/ hinsichtlich einer etwaigen Penalty beim Linkaufbau zu ermöglichen.

Die vier restlichen Domains waren jeweils neu registriert und wurden mit Backlinks aus nur einer einzigen Quelle versorgt:

http://www.geldverdieneninternet2.de/
Bekam Backlinks von Presseportalen
http://www.geldverdieneninternet3.de/
Bekam Backlinks von Social Bookmarks
http://www.geldverdieneninternet4.de/
Bekam Backlinks von Artikelverzeichnissen
http://www.geldverdieneninternet5.de/
Bekam Backlinks von Freepages und Freeblogs

Verteilung der Linkquellen und Linktexte

Es gibt zwei essenzielle Tabellen innerhalb der Fallstudie, die die tatsächliche Verteilung der Linkquellen und der verwendeten Ankertexte darstellen. Die in grün dargestellten Werte stellen den Zuwachs in der letzten Woche dar.

Linkquellen
Verteilung der Linkquellen pro Domain

Verteilung der Linkquellen pro Domain

Ankertexte
Verteilung der Ankertexte pro Domain

Verteilung der Ankertexte pro Domain

Ungefähre Verteilung der Ankertexte

Ungefähre Verteilung der Ankertexte

Den genauen Aufbau dieser Links kann man an Hand des wöchentlich geführten Protokolls nachvollziehen. Die exakten URLs sind als Excel Datei verfügbar.

Rankings der Domains nach Abgabe der Arbeit

Ich möchte an dieser Stelle nicht sämtliche Ergebnisse darstellen sondern verweise dazu dezent auf das aktuelle Zwischenfazit der Fallstudie. Ich weise dringend daraufhin, die dortigen Ergebnisse zu überprüfen, denn der Beobachtungszeitraum der Studienarbeit betrug lediglich etwas mehr als zwei Monate, was definitiv zu wenig für eine halbwegs sichere Aussage ist. Um die Dringlichkeit dieser Aussage zu verdeutlichen, folgen drei Screenshots der Rankings vom 28.05.2011 (dem offiziellen Ende des Beobachtungszeitraumes) vom 11.06.2011 und vom 25.06.2011, bei dem sich noch teils deutliche Verschiebungen feststellen lassen (siehe GeldVerdienenInternet2 und GeldVerdienenInternet4):

Rankings vom 28.05.2011

Rankings vom 28.05.2011

Rankings vom 11.06.2011

Rankings vom 11.06.2011

Rankings vom 27.06.2011

Rankings vom 27.06.2011

Fazit der Fallstudie

Vorweg: Ein ausführliches Fazit inklusive grafischer Auswertung von Ranking- und Sichtbarkeitsverläufen gibt es unter Zwischenfazit (Fazit bei Veröffentlichung).

Aufgrund der Auswertungen des Rankings nach Abgabe der Studienarbeit muss das Fazit leicht angepasst werden:

  • Auch für eine neue Domain lässt sich innerhalb des relativ kurzen Zeitraumes von zwei Monaten eine Linkbuilding Kampagne mit circa 200 Backlinks durchführen, ohne dass es zu einer (gravierenden) Penalty kommt. Allerdings scheinen diese Backlinks nicht die gleiche Power zu geben wie bei einer aged Domain.
  • Alle eingesetzten Linkbuilding Maßnahmen haben einen (wenn auch nur geringen) Einfluss auf das Ranking
  • Als wirkungsvollste Maßnahmen konnten Presseportale und Artikelverzeichnisse identifiziert werden, wobei Artikelverzeichniss einen leichten Vorteil zu haben scheinen. Die Kombination von Links aus dem Content auf bereits bestehenden Seiten scheint demnach den größten Einfluss zu haben
  • Freepages und -Blogs haben generell nur einen geringen Einfluss. Diese Aussage gilt (auf Basis dieser Studie) nur für Freepages und -Blogs, die über keinerlei eigene Backlinks verfügen.
  • Den geringsten Einfluss haben Social Bookmarks

Es gilt jedoch weiterhin: Aufgrund des kurzen Zeitraums lässt sich keine gesicherte Aussage über die tatsächlichen Auswirkungen treffen. Ich werde die Domains weiterhin beobachten und hier berichten, ob sich die Rankings noch weiter verändert haben. Bisher sieht es jedoch so aus, als ergäbe sich bei den untersuchten Methoden das folgende Ranking:

  1. Artikelverzeichnisse
  2. Presseportale
  3. Freepages und Freeblogs
  4. Social Bookmarks

Übrigens: Interessant ist auch die PageRank Entwicklung der Domains, denn „glücklicher Weise“ gab es am 27. Juni 2011 ein PageRank Update.

Let’s wrap it up

Die Studienarbeit selbst steht wieder kostenlos zum Download zur Verfügung und ich würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere zum Lesen überwinden und mit entsprechend (hier per Comment oder per Mail) Feedback geben kann. An dieser Stelle btw. nochmal danke an Eisy für’s Korrekturlesen 😉

Vor allem bei dem Fallstudie würde mich interessieren, ob ihr zu den gleichen Schlussfolgerungen kommt oder ob ihr auf Grund der Daten andere Schlüsse zieht.

Hirnhamster

hat einen Bachelor in Angewandter Informatik und bloggt auf MySEOSolution regelmäßig zu Updates im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Außerdem freut er sich über Kontakte auf Google+ :)

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus

Be social - Share what you like :)

Kommentare (34)

  1. 1 KChristoph
    26. Juli 2011 um 11:45   

    Auch ich, ein Autodidakt, habe mit Interesse geschaut.
    Dankeschön.

  2. 2 Studienarbeit zum Thema Linkbuilding – SEO.at
    26. Juli 2011 um 12:49   

    […] Linkbuilding Studienarbeit + Fallstudie veröffentlicht Direkt-Download: Linkbuilding – Theorie und Praxis (PDF) var […]

  3. 3 Carstem
    26. Juli 2011 um 13:30   

    Super Artikel! Kannst Du vielleicht noch sagen, welche Artikleverzeichnisse, Presseportale und Social Bookmarks Du genau genutzt hast?

  4. 4 Hirnhamster
    26. Juli 2011 um 13:54   

    Hey,
    es gibt eine genaue Aufschlüsselung der gesetzten Backlinks in dem Excelsheet, dass du unter http://www.myseosolution.de/linkbuilding/linkbuilding-studienarbeit/ runterladen kannst.

  5. 5 SEOptiker
    26. Juli 2011 um 14:17   

    Sehr schöne Sache, danke 🙂

  6. 6 Seo Mensch
    26. Juli 2011 um 14:35   

    Ja, das mit dem Alter: wenn eine Seite älter ist bekommt sie von Google eine Art Bonus. ALter einer Domain erhöht die Sichtbarkeit. Alle halbe Jahr bekommt man im Prinzip einen kleinen Bonus für die Dauerhaftigkeit. Expireds werden nach und nach entwertet, aber man bekommt die Juice zurück, wenn man die verlinkten unterseiten wieder herstellt 😉

  7. 7 Seobunny
    26. Juli 2011 um 16:24   

    Hallo Pascal

    Ich find das echt super von dir!
    Ich schau mal das ich demnächst eine Kurzfassung davon schreibe und den Artikel dann zu dir mit Anchor „Linkbuilding“ dofollow verlinke.

    „Auch für eine neue Domain lässt sich innerhalb des relativ kurzen Zeitraumes von zwei Monaten eine Linkbuilding Kampagne mit circa 200 Backlinks durchführen, ohne dass es zu einer (gravierenden) Penalty kommt.“

    Ich hab, wie du weisst, im SEO Contest in nur 2 Monaten über 14.000 Backlinks generiert ohne Backpfeife von G. zu bekommen. Es ist wichtig das man das Tempo bei der Erstellung von Backlinks richtig einhält.

    Du kannst ruhig etwas schneller rangehen beim Linkbuilding, solang du immer unique content erstellst, darf es dann ruhig auchmal 800 Backlinks in 2 Monaten sein.

    Lg
    Hafaf

  8. 8 Holger
    27. Juli 2011 um 01:50   

    Super, weiter so! Gratulation zur 1,1!
    Besonders interessant für Leute mit viel Engagement aber wenig Budget da alles kostenlos war!
    Das wird mein Standard Link für Fragen a la „Bringens Artikelverzeichnisse noch?“ „Sind Pressemittelungen gut für SEO?“ etc.!
    Vielleicht solltest du noch irgendwo groß anmerken dass da jetzt bitte niemand aus Spass drauf linkt, dann kann man auch sehen wie nachhaltig diese Linkquellen sind, das wäre noch sehr interessant. Auch wenn es zur Studienarbeit nu nichts mehr ausmacht…

  9. 9 Gretus
    28. Juli 2011 um 11:33   

    Hallo,

    Glückwunsch zur guten Zensur, hast Du dir verdient 😉

    Grüße

    Gretus

  10. 10 Hirnhamster
    28. Juli 2011 um 15:37   

    Danke 😉

  11. 11 Top 10 der Woche 30/11 « Wochenrückblicke
    31. Juli 2011 um 10:39   

    […] Studienarbeit zum Thema Linkbuilding […]

  12. 12 Brüning Carport GmbH
    31. Juli 2011 um 11:08   

    Sehr interessant. Jetzt kann ich endlich meinem Webmaster sagen, was er wie zu machen hat … bisher hat er immer im dunkeln gestochert.

  13. 13 TOP 3 Juli 2011 - OCEPARX
    01. August 2011 um 01:01   

    […] Linkbuilding Studienarbeit + Fallstudie veröffentlicht http://www.myseosolution.de/linkbuilding-studienarbeit-fallstudie/ […]

  14. 14 seorist
    05. August 2011 um 11:39   

    wirklich interessante Fallstudie…bestätigt einige, oft diskutierte, Aspekte. Interessant finde ich auch die Frage nach der Nachhaltigkeit des Linkprotfolios. 1,1 scheint hier durchaus gerechtfertigt 😉

  15. 15 Linkbuilding Studie im Rahmen einer Diplomarbeit
    10. August 2011 um 01:11   

    […] Neues – aber dennoch lesenswert: Die Studie zum Thema Linkbuilding von Pascal Landau  http://www.myseosolution.de/linkbuilding-studienarbeit-fallstudie/ Share and […]

  16. 16 Tobi
    30. August 2011 um 11:48   

    Wirklich toller Artikel. Gerade für mich als Nicht-SEOler sehr aufschlussreich. Endlich mein ein Blick „hinter die Kulissen“

  17. 17 Mitch
    18. Oktober 2011 um 09:54   

    klasse Idee und klasse Diplomarbeit!

  18. 18 TheEagle
    16. November 2011 um 23:20   

    Das ist doch Sinnlos, wie kommst du darauf Freepages bzw. Blogs zu erstellen und diese nicht mit Links zu versorgen? Oder hab ich das falsch verstanden? Wenn nicht dann ist wohl klar dass die Qualität dieser Backlinks gleich null kommt.

    MfG

  19. 19 Hirnhamster
    17. November 2011 um 12:48   

    Naja Problem stellt dar, dass es ein unfairer Vergleich gewesen wäre, wenn ich für die Freeblogs noch eigene Links aufgebaut hätte. Die hätte ich stattdessen ja auch zum Hauptprojekt aufbauen können.

  20. 20 TheEagle
    21. November 2011 um 03:48   

    Aber Presseportale und Artikelverzeichnisse haben doch auch eigene Backlinks. Die Hättest du zum Hauptprojekt ausbauen „können“, das war aber nicht der Sinn der Sache sondern das diese als Sattelitennetzwerkt bzw. Linkgebende Webseiten dienen. Von einem Backlink von einem Wert der bei null liegt hast du doch nichts, also ist der Vergleich sinnlos. Du hast praktisch den Sinn der Freepages und Blogs nicht erfüllt. Wer haut eine Webseite ins Netz, packt nen Text mit nem Link drauf und belässt es dabei? Hatte er eine linkspendende Webseite im Sinn, so hat er versagt denn der Link bringt nichts. Da hättest du auch eine URL auf einem stück Papier als Vergleich nehmen können, Auswirkungen auf das Ranking kann das nicht haben.
    Werstehst du meine Denkweise?

    MfG

  21. 21 Hirnhamster
    21. November 2011 um 17:39   

    Hey,
    richtig, die haben eigene Backlinks, die „ich“ aber nicht aufgebaut haben. Ein großer Bestandteil der Arbeit ist eine Aufwand/Nutzen-Analyse. Wenn ich jetzt auf meine Freeblogs noch jeweils 40 Bookmarks setze, dann ist der Aufwand höher und es ist keine Vergleichbarkeit der Backlinkmaßnahmen mehr gegeben – sonst hätte ich das gleiche auch für jede andere Maßnahme machen müssen.

    Mir ist dein Gedankengang schon klar, aber er geht hinsichtlich der Ziele meiner Arbeit einfach an der Fragestellung vorbei 😉

  22. 22 TheEagle
    21. November 2011 um 17:45   

    Hi,

    Also fangen wir anders an, wir sind uns einig, dass der Backlink aus den Freeblogs keinen Wert hat wenn die linkgebende Webseite nicht rankt?

    MfG

  23. 23 Marcell
    24. November 2011 um 15:03   

    Ein Fuchs, dieser Eagle… 🙂

  24. 24 SEOmaschine
    06. Dezember 2011 um 14:25   

    Feines Artikelchen.Weiter machen 😉

  25. 25 TaschenFan
    30. Dezember 2011 um 10:49   

    Bin gerade durch deinen Abakus Post auf den Artikel gekommen. Super das du dir so viel mühe gemacht hast 🙂 Hammer 😀

  26. 26 Jennifer
    16. Januar 2012 um 15:25   

    Hi, wirklich geniale Studienarbeit. Auch ich stimme dir voll zu, das Social Bookmarks beim Linkaufbau wenig Wirkung zeigen. Auch ich bevorzuge lieber Artikelveröffentlichungen mit Backlinks aus dem Content. Aber im großen und ganzen hat jeder seine eigene Theorie beim Linkaufbau, die er auch sicherlich untermauern kann 🙂

  27. 27 Matthias
    12. Februar 2012 um 13:59   

    Hallo Pascal,
    erst mal Glückwunsch zur guten Benotung Deiner Studienarbeit. Und danke für das kostenlose Bereitstellen dieser ausführlichen Infos, die auch Newbies tolle Tipps liefert.
    Grüße,
    Matthias

  28. 28 conny
    24. Februar 2012 um 15:25   

    Spannend, spannend! Sehr interessantes Thema für eine Diplomarbeit. Vielen Dank, dass wir an den Ergebnissen hier tielhaben können.

  29. 29 Andy
    04. März 2012 um 07:39   

    Echt eine Klasse Sache die du hier erarbeitet hast. Man muss sich jetzt nur noch fragen, ob es weiterhin noch so bestand hat. Google ist ja ständig am Schrauebmn was Algo und Co angeht.

  30. 30 Lilita
    09. März 2012 um 15:02   

    Ich habe diese Arbeit letztes Jahr gelesen und die Domains und Keys in meinen Rankingtracker eingetragen. Nachdem bei mir letzte Woche eine Menge Keys weggebrochen sind, die ich mit Artikelverzeichnissen und Presseportalen ins Ranking geschoben hatte, dachte ich, ich müsste mal wieder hier vorbei schauen, ob es Dir ähnlich geht.
    Die heutige Abfrage brachte dann auch das unschöne Ergebnis: Deine Domains, die mit den Artikelverzeichnissen und Pressportalen damals rankten sind komplett aus dem Index verschwunden. Panda 3.3 lässt grüßen. Ganz schön Sch…ade . Google hat anscheinend die Verlinkung mit Anchor als Key komplett entwertet und so ein jahrelang funktionierendes System ausgehebelt.
    Es bleibt abzuwarten, ob sie wieder zurück rudern. Auf jeden Fall muss man seine Verlinkungsstrategie überdenken. Es scheint doch wieder wichtiger zu sein, eine gesunde Mischung aus Bookmarks, Blogspam, Artikelverzeichnissen, RSS und diversen anderen Links für eine Domain zu erstellen.
    Und seit einer Woche beschleicht mich jeden Tag mehr das Gefühl, dass perfekte Anchortexte statt wie bisher belohnt, nun bestraft werden. Auwei, auwei.. das macht schon Bauchweh…

  31. 31 Hirnhamster
    12. März 2012 um 10:18   

    Hey Lilita,
    jop stimmt. Wollte auch schon die ganze Zeit einen follow-Up Artikel dazu schreiben, komme aber im mom nicht dazu. Würde da aber erstmal crawlen, wie viele Links da inzwischen weggefallen sind.

  32. 32 David
    01. Juni 2012 um 13:42   

    Hey Pascal. Irgendwie ist seit Pinguin deine Hauptseite http://www.geld-im-internet.de/ total verschwunden. Du hattest vorher unter dem Keyword „Geld verdienen im Internet“ ein Top10 ranking. Das komische ist, das deine Seite http://www.geldverdieneninternet1.de/ jetzt besser rankt. Doch wo ist die Hauptseite hin? Handelt es sich um eine Strafe? Du hast doch aber keine Links mehr aufgebaut bei dem Projekt. Deine Seite war wirklich bis mitte Mai in den Top10. Eine lange Zeit.

  33. 33 Hirnhamster
    01. Juni 2012 um 14:18   

  34. 34 David
    02. Juni 2012 um 17:07   

    Hey Pascal, danke für die Info, hatte das gar nicht gesehen.
    Übrigengs wollte ich auch nochmal bestätigen das gespinnte Texte immer noch ranken. 🙂

    Ich spinne immer mit 2 Ebenen, also immer 2 Sätze. Aus einem 350 Wörter Text wird somit einer mit etwa 700 Wörtern die gespinnt werden.

    Meine Texte erreichen bei 500 Artikeln einen durchschnittlichen Wert von 90 % und der minimalste Einziartigkeitswert beträgt 80%.
    Ich hätte nicht gedacht das ich so gut spinnen kann 😉 Das macht jetzt richtig Spaß. Und das beste ist alle Artikel sind so lesbar wie von Hand geschrieben.

    Ich bin verdammt stolz deinen Wizard gekauft zu haben. Das genialste Tool was ich je hatte. Mit meinen Seiten geht es auch dadurch steil nach oben.

Deine Meinung interessiert uns!

Name *

Mail *

Website

Über MySEOSolution

MySEOSolution stellt Informationen und News zur Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung und bietet SEO Tools für diverse SEO relevante Tasks (Texterstellung, Linkbuilding, etc.) an.

Experimente